Eine definitive Anleitung zum Erlernen von Python für den algorithmischen Handel

Algorithmischer Handel (auch als Black-Box-Handel, automatisierter Handel oder einfach Algo-Handel bezeichnet) bezieht sich auf den Prozess der Verwendung von Computerprogrammen, die einem Algorithmus (definierter Befehlssatz) zum Platzieren eines Handels folgen, um zu generieren Gewinne bei Geschwindigkeiten und Frequenzen, die manuell nicht zu erreichen sind. Diese Algorithmen basieren auf Timing, Preisgestaltung, Menge oder einem anderen mathematischen Modell. Diese Algo-Handelsmodelle bieten nicht nur bessere Gewinnmöglichkeiten für den Händler, sondern machen den Markt auch liquider und machen den Prozess viel systematischer, indem sie jegliche Auswirkungen menschlicher Emotionen auf die Handelsaktivitäten ausschließen.

F i Den perfekten Algorithmus für den erfolgreichen Handel an Finanzmärkten zu finden, ist der heilige Gral im Finanzwesen. Vor nicht allzu langer Zeit war der Algo-Handel nur für die großen Spieler mit schweren Taschen und unzähligen verwalteten Vermögenswerten gedacht. In den letzten Jahrzehnten gab es jedoch enorme Entwicklungen in den Bereichen Open Source-Software / -Tools, Cloud Computing, Open Data sowie Online-Handelsplattformen. Dies hat es absolut möglich gemacht, in diesem Bereich zu beginnen, indem es nur mit einem modernen Notebook (Lese-Laptop) und einer Internetverbindung ausgestattet wurde.

Das Wachstum der Datenwissenschaft im Laufe der Jahre hat dazu geführt, dass die Programmiersprache Python viel häufiger verwendet wird. Im Laufe der Jahre hat sich Python zur One-Stop-Lösung für alles in und um Daten entwickelt – von Visualisierungen bis hin zum Algo-Handel. Bevor wir mehr darüber sprechen, ist es wichtig, dass Sie wissen, dass Ihnen verschiedene anspruchsvolle datenwissenschaftliche Kurse zur Verfügung stehen, die Ihnen helfen, die eigentliche Wissenschaft hinter der Datenwissenschaft zu verstehen. Es ist unbestreitbar wichtig, stets über die Feinheiten der Datenwissenschaft informiert zu sein, die Ihnen dabei helfen, größere Aufgaben besser zu erledigen.

Zurück zum Thema: Python und sein Ökosystem leistungsstarker Pakete haben sich als die am meisten gewünschte Technologie für den algorithmischen Handel herausgestellt. Mit Python können Sie unter anderem eine effiziente Datenanalyse (mit Pandas) durchführen, ML-Techniken auf die Börsenprognose anwenden (mit Sci-Kit-Learn) oder sogar die Deep-Learning-Technologie von Google (mit Tensorflow) nutzen. Stellen Sie sich vor, Sie schreiben ein Python-Skript, das automatisch 200 Aktien eines Unternehmens kaufen kann, wenn sein Preis ein Allzeittief erreicht, und es verkauft, wenn es um 3% steigt (oder basierend auf einer anderen Strategie, je nachdem, was auf Ihrem Boot schwimmt). Klingt nach Spaß, oder?!

Um dies zu tun, müssen Sie sich jedoch mit den folgenden Elementen vertraut machen:

Damit kommen wir zum Punkt unserer Diskussion. Ein klares Verständnis der oben genannten Dinge stellt sicher, dass Sie in der Welt des Algo-Handels auf dem richtigen Weg sind!

Ursprünglich veröffentlicht unter