Was ist Gammaskalping & amp; Warum es wichtig ist

Der Artikel wurde von Ivan Delgado, einem jahrzehntelangen FX Trader, verfasst. Schließen Sie sich Tausenden von Händlern an, die über Yoututbe & amp;

KOSTENLOSER Kurs zur Steigerung der Rentabilität durch Lesen und Lesen Finanzmärkte handeln. Stellen Sie sicher, dass Sie auch unserem Zwietrachtraum beitreten, wenn Sie mit Ivan interagieren möchten. Finden Sie auch heraus, warum Global Prime , mit dem der Broker Ivan handelt, am höchsten bewertet ist

.

In diesem Artikel werden wir l erläutern, was für Forex-Einzelhändler wie ein Fremdwort klingt. Ich beziehe mich auf eine typische Aktivität, die Händler als Gamma-Scalping oder Gamma-Hedging bezeichnen.

Kurz gesagt, beinhaltet Gamma-Scalping den Prozess des Scalpings in und aus einer Position über den zugrunde liegenden Markt, sodass über das Delta einer Long-Optionsprämie genügend Anpassungen vorgenommen werden können, um die Time-Decay-Komponente der Optionsposition auszugleichen als Teil eines langen Gamma-Portfolios.

Für die Nicht-Eingeweihten weiß ich genau, was Sie denken. Es klingt immer noch furchtbar technisch und Sie fragen sich wahrscheinlich immer noch, was Delta, Gamma und wie man das alles interpretiert. Lassen Sie es uns in einem schrittweisen Prozess aufschlüsseln, der verschiedene Metriken enthält, die in Optionen als Griechen bezeichnet werden.

Delta: Der Eckpfeiler der Optionen

Zunächst müssen wir verstehen, was „Delta“ im Zusammenhang mit Handelsoptionen bedeutet. In einfachen Worten misst Delta die Auswirkungen von Änderungen eines Optionspreises im Verhältnis zum Preis des Basiswerts. Die Werte können von 0 bis 1 variieren, wenn das Delta für eine Call-Position ist, oder von 0 bis -1, wenn das Delta für eine Put-Position ist, abhängig vom Strike, zu dem die Option gekauft wird.

Lassen Sie uns über eine hypothetische Situation nachdenken, um zu klären, welche Nachricht Delta zu jeder Zeit enthält. Wenn Sie eine Euro-Option (Call) zu 1,14 mit einem Delta von 0,5 besitzen, was aufgrund des Preises der Ausübungsoption, der dem Preis des zugrunde liegenden Instruments (1,14) entspricht, als Position „am Geld“ bezeichnet wird, bedeutet dies, dass Für jede 1-Maß-Änderungseinheit des zugrunde liegenden EUR-Terminkontrakts erhöht sich die Option um 0,5 Einheiten.

Wenn beispielsweise der EUR-Kontraktwechselkurs um 1 Pip im Wert von 10 USD steigt, erhöht sich der Preis der Call-Option um 10 USD x 0,5 Delta = 5 USD. Im Gegenteil, wenn wir einen Put mit einem Delta von -0,5 besitzen, sinkt der Put-Preis für jeden 1-Pip-Drop im Wert von beispielsweise 10 USD im Euro-Kontrakt um – 5 USD.

Terminologie für die Optionspositionierung

Es ist auch wichtig, zwischen den verschiedenen Definitionen einer Optionsposition zu unterscheiden.

Wenn wir einen Optionsstreik handeln, der „aus dem Geld“ ist, bedeutet dies, dass die Rechte zum Kauf des Basiswerts keinen inneren Wert haben, da der Call-Preis über dem Preis des Basiswerts liegt (EUR-Futures-Kontrakt). . Je höher der Wert aus dem tatsächlichen aktuellen EUR-Futures-Streik ist, desto niedriger ist das Delta, je geringer der Wert der Option ist, bis auf 0. Das Gegenteil gilt für einen Put, je niedriger der Kauf oder Handel mit den aktuellen Futures Streik ist der geringere Wert und damit Delta mit einer Grenze von 0.

Quelle: http://cmegroup.quikstrike.net/

Wenn eine Option gekauft oder „am Geld“ oder in der Nähe gehandelt wird, bedeutet dies alternativ, dass der Preis der Call-Option mit dem Preis des zugrunde liegenden Vermögenswerts übereinstimmt. In diesem Fall beträgt das zugewiesene Delta ungefähr 0,5, was, wie das obige Beispiel zeigt, bedeutet, dass zum Beispiel die Änderung von beispielsweise 1 Pip im EUR-Futures-Kontrakt im Wert von 10 USD Ihre Position um die Hälfte oder ungefähr 5 USD variiert (Provisionen nicht berücksichtigt).

Quelle: http://cmegroup.quikstrike.net/

Wenn die Option “im Geld” ist, hat die Position hier einen inneren Wert mit einem Delta-Wert, der viel näher an ihrem maximalen Schwellenwert von +100 für Anrufe oder -100 für Puts liegt. Beispielsweise bedeutet eine Call-Option im Januar 2019 zum Kauf von EUR / USD bei 1,10, wenn der zugrunde liegende EUR / USD-Futures-Preis bei 1,1450 liegt, dass das Delta sehr hoch sein wird, nahe, wenn nicht bei +100, wie unten dargestellt.

Quelle: http://cmegroup.quikstrike.net/

Gamma: Der Zwilling des Deltas

Okay, bis zu diesem Punkt hoffe ich, dass das Konzept des Deltas für Sie jetzt nicht so fremd klingt. Das nächste wichtige Teil des Puzzles ist zu verstehen, was zum Teufel es bedeutet, wenn wir über „Gamma“ sprechen.

Die Erklärung dieses Begriffs ist sehr einfach, da Gamma lediglich der Begriff ist, der zur Messung der Änderungsrate im Delta verwendet wird und als Prozentsatz dargestellt wird. In der Praxis sagt es uns die Variation des Deltas infolge einer Pip / Unit-Bewegung im zugrunde liegenden Futures-Kontrakt.

Gamma weist tendenziell seinen höchsten Wert auf, wenn der Ausübungspreis der Option in „am Geld“ oder in der Nähe liegt. Der Wert sinkt bis auf 0, je mehr die Option ihren inneren Wert verliert, indem sie in „aus dem Geld heraus“ eintaucht Territorium. Wie das folgende Beispiel zeigt, wird der Jan-EUR-Futures-Kontrakt mit einem Ausübungspreis von 1,1450 USD gehandelt und weist daher ein Delta von etwa 50 (0,5) mit Optionsanrufen zu einem Preis von 0,0053 und einem zugewiesenen Gamma von 31,18 auf. Wenn der EUR-Futures-Preis um 1 Strike-Maßnahme (50 Pips) auf 1,15 steigt, beträgt die Anpassung im Delta rund 31 Prozent von 51 Delta auf 66.

Quelle: http://cmegroup.quikstrike.net/

Gamma ist von entscheidender Bedeutung, da die Variationsrate des Deltas einen tiefgreifenden Einfluss auf die Gewinn- und Verlustrechnung eines Portfolios haben kann. Aus diesem Grund ist es von entscheidender Bedeutung, zu verstehen, wie sich Änderungen des Deltas über Gamma auf Ihre Gewinn- und Verlustrechnung auswirken.

Wenn wir diesen Punkt im Handbuch erreicht haben, können wir ihn jetzt eine Ebene höher legen und das Konzept berühren, was es bedeutet, in Ihrer Optionsposition „langes Gamma“ zu sein. Es basiert im Wesentlichen auf der Idee, dass es sich bei einem Händler um Long-Optionen (Calls oder Puts) handelt, die ein Interesse daran haben, von den Erwartungen wesentlicher Bewegungen des Basiswerts zu profitieren, die die gezahlte Gebühr und den Zeitverfall ausgleichen können.

Long Gamma wird beispielsweise über einen Long Straddle oder Strangle erreicht, der auch als neutrale Strategie bezeichnet wird, indem sowohl ein Put als auch ein Call desselben Basiswerts gekauft werden, wobei der Preis und das Verfallsdatum anfallen. Diese Art von Strategien kann unbegrenzten Gewinn und ein begrenztes Risiko (gezahlter Optionspreis) bieten und zielt darauf ab, die Erwartung der Volatilität des Basiswerts vor Ablauf des Kontrakts auszunutzen.

Quelle: www.theoptionsguide.com

Aus dem gleichen Grund bedeutet „kurzes Gamma“, dass Ihre Position anstelle von Long-Optionen vorwiegend von Ihrem Short-Exposure durch den Verkauf von Calls und Puts dominiert wird. Denken Sie daran, dass Sie als Verkäufer von Optionen eine Gebühr für das unbegrenzte Risiko erhalten, da niemand die Volatilität des zugrunde liegenden Vermögenswerts vor Ablauf des Optionsvertrags garantieren kann.

Es gibt viele Strategien, um kurzes Gamma zu sein, wie es lang sein soll. Die einfachste Form, wie oben erwähnt, wäre eine kurze Straddle- oder Strangle-Strategie, die sich aus dem Verkauf eines Put und eines Call desselben Basiswerts, des Ausübungspreises und des Ablaufdatums ergibt. Diese Strategien bieten einen begrenzten Gewinn (Gebührenerhebung), ein unbegrenztes Risiko (Exposition gegenüber der Volatilität der zugrunde liegenden Vermögenswerte), und die Absicht basiert auf der Annahme, dass der Händler erwartet, dass der Markt in begrenzten Bereichen enthalten ist.

Quelle: www.theoptionsguide.com

Vega: Das Rückgrat für Preisoptionen

Um weiter voranzukommen, müssen wir einen neuen Begriff einführen, den so genannten “Vega”. Hierbei handelt es sich um die Änderungsrate des Werts einer Option, basierend auf dem Grad der impliziten Volatilität. Wir können die ordnungsgemäße Preisgestaltung einer Option nur dann vollständig verstehen oder berücksichtigen, wenn wir die erwartete Volatilität berücksichtigen, die auch als implizite Volatilität bezeichnet wird und durch komplexe Berechnungen erreicht wird.

Je höher die implizite Volatilität ist, desto höher ist der Optionspreis, da Verkäufer offensichtlich eine höhere Prämie verlangen, um das erhöhte Risiko einzugehen. Im Gegenteil, wenn die implizite Volatilität sinkt, sinkt auch der Preis der Option, da erwartet wird, dass der Preis stärker eingedämmt wird.

In der folgenden Abbildung hat der EUR-Futures-Kontrakt ein Vega von 0,0008, was bedeutet, dass die Option für jeden Anstieg der impliziten Volatilität um einen Punkt acht Cent teurer ist und umgekehrt sechs Cent für jeden einzelnen -Punktabfall der impliziten Volatilität.

Quelle: http://cmegroup.quikstrike.net/

Theta: Die Verwüstungen der Zeit hinterlassen ihre Spuren

Wir schließen den Kreis. Die einzige fehlende Komponente, um zu erfahren, worum es beim Gamma-Scalping geht, ist das Verständnis von „Theta“. In diesem Fall bezieht es sich auf die Änderung des Optionswerts basierend auf der Änderung der Zeit bis zum Ablauf, die auch als Zeitverfall bezeichnet wird. Theta zeigt, wie viel eine Option mit jedem Tag an Wert verliert. Im folgenden Beispiel verdampft die Option für jeden Tag aufgrund des Zeitverfalls 0,0002 oder 2c von ihrem Wert.

Quelle: http://cmegroup.quikstrike.net/

Delta-Neutral: Alles dreht sich um Risikominderung

Fast da, Händler! Lassen Sie uns mit all diesen Abkürzungen und Konzepten eine der Hauptstrategien vorstellen, auf die Market Maker zurückgreifen, um die Richtungsverzerrung aus ihrem Portfolio zu reduzieren oder ganz zu entfernen. Wir bezeichnen diesen Ansatz als „Delta-neutral“ und umfassen in der Praxis eine Position, die auf dem Konzept eines Straddles oder eines Strangles mit anfänglichen positiven und negativen Deltas basiert, die sich gegenseitig versetzen, um letztendlich eine Position mit einem Delta nahe 0 zu schaffen.

Nachdem Sie eine deltaneutrale Position oder ein Portfolio haben, umfasst Gamma-Scalping den Kauf und Verkauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts, um Theta auszugleichen. Letztendlich besteht der Zweck der Gamma-Scalping- oder Gamma-Hedging-Strategie darin, den Basiswert weiterhin aktiv zu kaufen oder zu verkaufen, um das wiederherzustellen, was man jeden Tag aus dem Zeitverfall (Theta) verliert. Es sollte daher eher als Ansatz zur Wiederherstellung des Risikos als als Strategie zur Erzielung eines hohen Gewinns angesehen werden.

Beachten Sie, dass in den meisten Fällen die am stärksten an der Gammaskalierung beteiligten Akteure Market Maker sind, Mitglieder der Börse, die den Märkten Liquidität zur Verfügung stellen. Daher sind sie am dringendsten erforderlich, um das Theta-Risiko in ihrem Open zu kompensieren Optionen. Dies bedeutet, dass Gamma-Scalping nicht für jedermann geeignet ist und nur für diejenigen, die über eine hervorragende Kapitalausstattung verfügen und über eine Fülle von Kenntnissen in der Optionsbranche verfügen. Deshalb wird es überwiegend von Big Playern dominiert.

Warum Gamma Scalping interessieren?

Das ist eine völlig faire Frage, da ich gerade erwähnt habe, dass dies hauptsächlich das von Market Makern dominierte Gebiet ist.

Weil wir durch das Verständnis der Logik und das Hinzufügen einer letzten Komponente (implizite vs. historische Volatilität) besser informiert sind, um die Art des Marktprofils zu antizipieren, mit dem wir möglicherweise konfrontiert sind, wenn wir entweder einen Markt handeln, der klebrig ist oder rutschig.

Mit anderen Worten, wenn die wichtigsten Liquiditätsniveaus in der Grafik getestet werden, können wir dann erwarten, dass der Markt seine üblichen Streiche spielt, indem er trappy und unberechenbarer handelt, um Händler zum Kauf / Verkauf fehlgeschlagener Ausbrüche zu verleiten? Oder ist der Markt mit den Aussichten auf einen direkteren Handel konfrontiert und es werden Ausbrüche erwartet?

Nachfolgend ein Beispiel eines von der Deutschen Bank erstellten Gamma-Forschungsberichts zum Thema Gamma-Scalping aus dem Jahr 2017:

Der Kern der Sache besteht darin, dass wir durch die Einbeziehung dieses letzten Elements, dh der Art des impliziten Volumens / historischen Volumens, in der Lage sind, vorauszusehen, ob diese Hauptoptionsspieler sich aktiv mit Gamma-Scalping befassen oder nicht. Absicherungsstrategien, die dazu führen, dass der Markt schwächer wird, oder werden sie gezwungen sein, einer bestehenden Richtungsbewegung weiteren Treibstoff hinzuzufügen?

Das Verhältnis von implizitem zu historischem Volumen

Wir haben das Konzept der impliziten und historischen Volatilität im Leitfaden so weit verworfen, dass es sinnlos gewesen wäre, darauf einzugehen, wenn Sie nicht über einen grundlegenden Bezugsrahmen für die griechischen Metriken und andere Konzepte verfügen, die wir angesprochen haben. Jetzt, wo ich Sie behandelt habe, lassen Sie uns weitermachen …

Warum ist es so wichtig, diese beiden Elemente zu messen?

Das historische Volumen ist die Volatilität des Basiswerts, die eine annualisierte Standardabweichung als Prozentsatz des Preises aufweist. Das implizite Volumen ist die zukunftsgerichtete Volatilität, die auf der Grundlage komplexer Berechnungen erwartet wird, bei denen der Preis der Option, der zugrunde liegende Vermögenspreis, der Ausübungspreis, die Zeit bis zum Ablauf und der risikofreie Zinssatz berücksichtigt werden. Scholes-Modell.

Als Faustregel gilt, dass implizite Volatilität zu höheren Preisen als historische Volatilität gezahlt werden kann, was darauf hindeutet, dass die Optionspreise teuer sein können. In diesem Fall wird der Optionsmarkt im Einklang mit seinem ständigen Bestreben, wieder ein Gleichgewicht zum Mittelwert zu finden, eine Neigung zeigen, sich auf eine allgemeine Strategie für ein kurzes Vega-Portfolio einzulassen, indem er eine Position rund um den Verkauf von Volatilität aufbaut.

Denken Sie daran, wenn der Markt eine bärische Volatilität aufweist, werden die Optionspreise als übertrieben angesehen. Daher finden wir vorwiegend das Interesse der Märkte am Verkauf von Calls / Puts und ziehen die Gebühren / Provisionen ein. In diesem Kontext konzentrieren sich die Strategien, die um Delta-Neutral kreisen, darauf, kurze Strukturen wie einen Strangle aufzubauen, um einen einfachen zu nennen, der zur Erinnerung unbegrenzte Risiken und begrenzte Belohnungen birgt.

Erinnern Sie sich an die Eigenschaften eines kurzen Straddle unten:

Wenn das implizite Volumen unter dem historischen Volumen liegt, kann dies alternativ bedeuten, dass Optionspreise mit einem Abschlag angeboten werden. Infolgedessen wird das Interesse am Kauf von Vega größer sein, mit anderen Worten, der Markt wird die Tendenz haben, Volatilität durch verstärkte Aktivität beim Kauf von Calls and Puts zu kaufen. Diese Maßnahme basiert auf der Vorstellung, dass der Markt die Möglichkeit wahrnimmt, eine Gebühr zu zahlen, um auf eine signifikante Zunahme der Volatilität mit den Aussichten auf begrenzte Risiken und unbegrenzte Belohnungen zu setzen.

Erinnern Sie sich an die Eigenschaften eines langen Straddle unten:

Der Sticky-Markt unterdrückt die Volatilität

Wir sind endlich an dem Punkt angelangt, an dem wir uns vollständig darüber im Klaren sind, warum Gamma-Scalping für Einzelhändler so wichtig ist. Nach all dem, was ich oben dargelegt habe, müssen Sie daher verstehen, dass ein Markt mit langer Volatilität ein Verhältnis von implizitem zu historischem Volumen unter 1 impliziert. In einem solchen Szenario wissen wir, welche Optionsstrukturstrategien am dominantesten sind über den Kauf von Calls and Puts.

Was wird der begeisterte Optionshändler also tun, wenn der zugrunde liegende Vermögenswert eine Volatilität aufweist, die dazu führt, dass das Delta und sein Gamma variieren? Der Händler wird den zugrunde liegenden Vermögenswert kaufen oder verkaufen (Gamma-Scalping), um sein Delta neu zu kalibrieren, um es neutral zu halten und auf dem Weg zum Ausgleich von Theta Gewinne zu erzielen. Da die Position aufgrund von Theta jeden Tag an Wert verliert, muss die Menge der Theta-Exposition berechnet werden. Im obigen Beispiel des EUR-Kontrakts betrug das Theta 2 Cent pro Call / Put auf das Geld mit einem Delta von ca. 50. Wenn wir also ein hypothetisches Szenario mit 100 Kontrakten annehmen, würde das Theta 2,00 oder 200 USD in bar betragen pro Tag. So viel muss der Händler pro Tag rentables Scalping machen, um die Verluste durch Theta auszugleichen und die Gewinnschwelle zu erreichen.

Wenn der Preis des Basiswerts fällt und das Delta nach unten geneigt ist, kauft der Händler den Basiswert, um den erforderlichen Cashflow zum Ausgleich von Theta wie erwähnt zu erzielen.Dies bedeutet im Wesentlichen, dass beim Testen der wichtigsten Liquiditätsniveaus in einem Instrument mit einem Verhältnis von implizitem zu historischem Volumen unter 1 das Gamma-Scalping dazu neigt, das Instrument in vertrauten Bereichen zu halten, wenn Optionsspieler die Kanten kaufen oder verkaufen, um ihre + / anzupassen. – Deltas in Long-Vol-Optionsportfolios.

Siehe ein Beispiel unten in USD / CHF, das zum 27. Dezember 2018 für alle Kontrakte in absehbarer Zukunft ein sehr niedriges impl / hist-Verhältnis aufweist. Überprüfen Sie die Tabelle der Verhältnisse in der folgenden Tabelle. Wie ich bereits erklärt habe, handelt es sich bei diesem Markt um eine erheblich lange Volatilität, da das Impl / Hist-Verhältnis niedrig ist. Daher erhöht die Gamma-Scalping-Aktivität jedes Mal, wenn sich der Basiswert den Extremen des Bereichs nähert, die Wahrscheinlichkeit, dass der Markt in vertrauten Bereichen enthalten ist, erheblich ( klebriger Markt).


Tabelle der Kennzahlen, die über https://www.investing.com/currencies/forex-options

frei verfügbar sind

Der rutschige Markt erhöht die Volatilität

Im Gegenteil, wenn die implizite Volatilität über den historischen Standards liegt, was dazu führt, dass das Verhältnis von impliziter zu historischer Volatilität über 1 liegt, führt dies zu einem Markt, der zu kurz kommt, was als teure Volatilität angesehen wird . Wenn dies die allgemeine Ansicht ist, werden die Hauptakteure versuchen, durch den Verkauf von Calls und Puts eine Short-Vega-Position (Volatilität) aufzubauen.

Hier ist der Kicker. Was passiert, wenn ein Markt beispielsweise durch spreizartige Kurzstrukturen gekennzeichnet ist? Wenn die Erwartungen der Spieler korrekt sind und der Markt für die Dauer des Optionskontrakts auf einen bestimmten Bereich beschränkt ist, verdienen sie Geld mit dem Verkauf der Option. Im Gegensatz zu einem Long-Long-Marktvolumen sind die zugrunde liegenden Vermögenswerte jedoch unbegrenzten Risiken ausgesetzt, wenn sie außerhalb einer vordefinierten kurzen Spreizspanne brechen. Je mehr sich der Vermögenswert in eine der beiden Richtungen bewegt, desto mehr verlieren sie.

Wie können sie dieses Risiko absichern? Sie sind nicht in der Lage, Gammakopfhaut zu verwenden, da dies nur das Risiko weiterer Verluste erhöht. Stattdessen sind sie gezwungen, den Basiswert zu kaufen, wenn er ihre vorab ausgearbeitete Spanne überschreitet, um ihr Abwärtsrisiko zu verringern. Dies ist der Fall, wenn Sie Verkäufer einer Option sind. Der Welleneffekt einer solchen Aktion besteht darin, dass Optionsspieler diejenigen sind, die das Richtungsprofil eines Marktes unterstützen, indem sie dem Feuer Treibstoff hinzufügen und den zugrunde liegenden Vermögenswert eines Aufwärtsausbruchs kaufen oder die Abwärtsauflösung verkaufen müssen, um ihr Schwanzrisiko zu schützen / p>

Siehe unten ein aktuelles Beispiel in EUR / JPY. Dies ist ein Markt, den ich über Twitter gewarnt hatte, dass eine Abwärtslösung mit einer möglichen Beschleunigung aufgrund fehlenden Gammaskalpings in Sicht sein könnte.

Lesen Sie meinen Tweet unten, in dem ich die Gefahren einer Entfernungsauflösung für das verringerte Interesse an Gammakopfhaut darlegte:

Key Takeaway

Auch wenn sich Einzelhändler nie mit Gamma-Scalping beschäftigen müssen, können Sie jetzt verstehen, wie wichtig es sein kann, ein Marktprofil zu antizipieren. Wenn Sie Ihre Arbeit erledigen und die Verhältnisse von impliziter Volatilität und historischer Volatilität ständig offen beobachten, passt das Konzept des Gamma-Scalping oder dessen Fehlen sehr gut in ein weiteres Teil des Puzzles, wenn Sie Ihre Märkte analysieren und welche Art von Verhalten Sie erwarten sollten .

Auf Ihren Erfolg im Jahr 2019!

Ivan Delgado Egea, Leiter Marktforschung bei Global Prime Forex.